Fassaden

Die Außenwand mit besonderen Schallschutzqualitäten

Sicherer Brandschutz (F90), erhöhter Schallschutz, feuchtesichere Diffusionsoffenheit gehen im Holzbau nicht zusammen? Das Gebäude soll höher sein? Die statischen Lasten müssen auf leichtere Konstruktionen begrenzt werden? Alles kein Problem für diese Konstruktion, die sich all diesen Herausforderungen stellt: Isover ULTIMATE Brandschutzfilze sind der bessere und leichtere Steinwolle-Ersatz, die innenseitige Beplankung besteht aus einer Doppellage Rigips Feuerschutzplatten. Weiters ist die Fassade mit dem weber.therm A100 Express System von Weber ausgeführt. Zudem ist die Konstruktion förderfähig nach KfW 40 Standard.

Sicherheit

Sicherheit mit dem Ultimate Holzbaufilz > 1000 °C – eine schlanke und leichte Glaswolle mit den Eigenschaften von Steinwolle

Schallschutz

Sehr gute Schallschutzwerte dank Vorsatzschale, Doppelbeplankung in Kombination mit Mineralwolle

Die Bauqualität auf einen Blick
U-Wert 0,11
Schalldämmmaß
mit Federschiene in der Installationsebene
53 dB
58 dB
Brandschutz F90-B

Rigips Feuerschutzplatten RF

Rigips Feuerschutzplatten RF bestehen aus einem speziellen, verstärkten Gipskern, der mit Karton ummantelt ist. Somit sind Rigips Feuerschutzplatten RF für die Verwendung in Feuerschutzkonstruktionen besonders geeignet. Das Institut für Baubiologie in Österreich hat Rigips Bauplatten als „vom IBO geprüfter und empfohlener Baustoff“ eingestuft. Diese Qualität wird seitens  des IBO jährlich überwacht.

Tab Title: 
40/60 mm Hochkant Lattung Quer

Isover Akustic TP 1

Isover Akustic TP 1 ist eine leichte, handliche Trennwand-Platte aus Glaswolle. Sie eignet sich vor allem für die Dämmung von Holz- und Metallständerwänden sowie von Vorsatzschalen mit Unterkonstruktion. Akustic TP1 ist auch ideal für F 30- und F 90-Brandschutzkonstruktionen. Die emissionsarme Isover Akustic TP1 trägt das Siegel Der Blaue Engel und ist mit Eurofins Indoor Air Comfort Gold ausgezeichnet.

Rigidur H Gipsfaserplatten

Die Europäische Technische Zulassung ETA-08/0147 bescheinigt den Rigidur H Gipsfaserplatten ausgezeichnete Werte für die Erstellung von aussteifender und mittragender Beplankung. Ergänzt wird diese Zulassung durch die nationalen Zulassungen des DIBT. Mit dem Auszug aus dem Gutachten der Forschungs- und Entwicklungsabteilung wird der Rigidur H-Gipsfaserplatte die Eignung unter dynamischer Beanspruchung bescheinigt. Die Rigidur H Gipsfaserplatten sind in Verbindung mit Klammern mit einem Durchmesser von max. 1,6 mm als Verbindungsmittel als „uneingeschränkt anwendbares Beplankungsmaterial“ nach DIN 4119:2005-04 eingestuft und können in Erdbebenzonen als Beplankungsmaterial für Holztafeln verwendet werden, die Erdbebenlasten durch Scheibenwirkung aufnehmen.

Isover Vario® XtraSafe Klimamembran

Selbst bei extremen klimatischen Verhältnissen sorgt die neue feuchteadaptive Vario® XtraSafe Klimamembran durch ihre hohe Variabilität (sd-Wert: 0,3–25 m) und ihren idealen Kurvenverlauf für eine punktgenaue Umschaltung und damit für mehr Sicherheit. Dabei kann sie einfach und schnell von nur einem Verarbeiter verlegt werden: Sie ist dank ihres speziellen Vlieses auf den Klettstreifen Vario® XtraPatch selbsthaftend und damit einfach wieder ablösbar. Vario® XtraSafe ist mit dem französischen VOC Label A+ ausgezeichnet. Damit steht sie für ein sehr emissionsarmes Bauprodukt, das größtmögliche Sicherheit  vor Raumluftbelastung sowie Gesundheitsschutz und hohe Umweltverträglichkeit bietet.

Isover ULTIMATE

Isover ULTIMATE ist die intelligente Weiterentwicklung der klassischen Stein- und Glaswolle zu einem Hochleistungsdämmstoff und bietet die einzigartige Kombination aus Wärmeleitfähigkeit, Brandschutz und Verarbeitbarkeit. Zudem ist sie universell einsetzbar, auch im mehrgeschossigen Holzbau und bei Aufstockungen. ULTIMATE ist nach europäischer Norm DIN EN 13501 als nichtbrennbar, Euroklasse A1 eingestuft. Das heißt: Sie brennt selbst nicht, glimmt nicht, fällt oder tropft nicht brennend ab und entwickelt keinen sichtbehindernden Rauch.

weber.therm A100

Das weber.therm A100 ist ein außenseitig anzubringendes Wärmedämm-Verbundsystem mit Dämmplatten aus Mineralwolle und mineralischen Edelputzen nach DIN EN 998-1. Es  kann bis 100 m Gebäudehöhe eingesetzt werden. Es eignet sich speziell für die Fassadendämmung von Gebäuden, bei denen die Nichtbrennbarkeit gefordert ist. In Kombination mit einem AquaBalance Oberputz bleibt die Fassade auch länger algenfrei.

weber.top 204 Edelkratzputz

weber.top 204 Edelkratzputz körnig ist ein Oberputz für außen und innen auf weber.dur Unterputzen, sowie eine Oberbeschichtung für weber.therm Dämmputz und weber.therm Wärmedämm-Verbundsysteme.

PASSEND DAZU:

Rigips Fertigspachtelmasse ProMix Plus
Die Fertigspachtelmasse ProMix Plus findet als Fugenspachtel Anwendung bei Platten mit VARIO-Kanten (HRAK), HRK-Kanten und AK-Kanten sowie den jeweiligen Schnittkanten. Alle diese Kantenformen können mit ProMix Plus in Verbindung mit dem Rigips Papierbewehrungsstreifen verarbeitet werden. Sie ist auch für das Finish von Q2 bis Q4 einsetzbar.

Profi Tipp

Was genau ist eine ≥ 1000 °C Wolle?
Als Bewertungsmaßstab für das Brandverhalten von Baustoffen auf europäischer Ebene dient ein Klassifizierungssystem, das mit der Normenreihe DIN EN 13501 Klassifizierung von Bauprodukten und Bauarten zu ihrem Brandverhalten Anfang 2010 veröffentlicht wurde. Es legt europaweit einheitliche Anforderungen für den Brandschutz fest, die in  austoffklassen (Euroklassen) A bis F gegliedert sind. Ein Dämmstoff wie ULTIMATE ist als nichtbrennbar, Euroklasse A1 eingestuft. Das heißt: Er brennt selbst nicht, glimmt nicht, fällt oder tropft nicht brennend ab, entwickelt keinen sichtbehindernden Rauch und leistet entsprechend keinen Beitrag zum Brand. Gutachterlich bestätigt: Mit seinem Schmelzpunkt > 1.000 °C und  Euroklasse A1 gilt ULTIMATE brandschutztechnisch als gleichwertig mit Steinwolle – und das bei bis zu 35 Prozent geringerem Gewicht. Er schützt umliegende Konstruktionen sicher vor Feuer – ohne Verwendung chemischer Brandhemmer.