Fassaden

Die ökonomische Holztafelbau-Außenwand mit EPS-basiertem WDVS

Bei dieser Holztafelbau-Außenwand mit EPS-basiertem WDVS wird die Holzwerkstoffplatte (meist OSB) durch die Rigidur H in Kombination mit der Vario Klimamembran ersetzt. Die Rigidur H übernimmt die aussteifende Wirkung für die Statik der Konstruktion, die variable Klimamembran KM Duplex schützt diese zusätzlich vor Feuchtigkeit. Im Gegensatz zur stark dampfbremsenden OSB hat die Vario® Klimamembran einen variablen sd-Wert von 0,3 m ≤ sd ≤ 5,0 m (feuchtevariabel) und ist diffusionsoffen. So gibt es über das Jahr genug Austrocknungsreserven. Für Wärmeschutz sorgen der Kontur-Holzbaufilz im Gefach und das außenseitig geklebte WDVS aus extrudiertem Polystyrol (EPS).

Wirtschaftlichkeit

Vielfach bewährte wirtschaftliche Lösung

Sicherheit

Perfekter Feuchteschutz und dauerhafter Schutz der Konstruktion durch die variable Klimamembran

Gestaltungsfreiheit

Schnelleres Trocknen und längere Algenfreiheit der Fassaden mit der biozidfreien AquaBalance Technologie

Die Bauqualität auf einen Blick
U-Wert 015
Schalldämmmaß
Variante mit Vorsatzschale
42 dB
67 dB
Brandschutz F30

Rigips Rigidur H

Rigips bietet speziell für den Bereich Holz- und Fertigbau die Gipsfaserplatte Rigidur H mit einem umfangreichen Zubehörprogramm. Die Rigidur H besteht aus Gips, Papierfasern und mineralischen Zuschlagstoffen. Sie ist geeignet für robuste Konstruktionen im Innenausbau mit Brand- und Schallschutzanforderungen sowie in häuslichen Feuchträumen.

Isover Vario® KM Duplex UV

Die Klimamembran Vario® KM Duplex UV ist das Herzstück des Vario® Komplettsystems. Anders als herkömmliche Dampfbremsen gleicht die Klimamembran Feuchte immer wieder aus und hält so den Dachstuhl auf Dauer trocken. Sie ist mit einem Spezialvlies verstärkt, was den Einbau wesentlich erleichtert. Aber sie bietet noch mehr: einen UVSchutz, der die Folie während der Bauphase zuverlässig vor schädlicher Sonneneinstrahlung schützt.

160 mm Isover Kontur HBF-035

Der Holzbaufilz Isover Kontur HBF-035 kombiniert die schnelle, passgenaue Verlegung im Holzständergefach (Rastermaß 625 mm) mit dem sehr guten Wärme-, Schall- und Brandschutz von Mineralwolle. Die Gütesiegel Blauer Engel und Eurofins Indoor Air Comfort Gold verbürgen die schadstoffarme Herstellung des Filzes und seinen Beitrag zu gesunder Raumluftqualität. Sein großes Dickenspektrum von 60 mm bis 240 mm ermöglicht den Einsatz bei Außen- und Innenwänden und macht ihn zum idealen Partner im Holzrahmen- und Holztafelbau.

weber.therm B100 mit EPS-Dämmplatte

Das besonders wirtschaftliche weber.therm B100 mit EPS-Dämmplatten und dickschichtigem, mineralischem Putzaufbau wird vielfach für die Wärmedämmung von Neubauten eingesetzt. Für die Verklebung auf eine Holzwerkstoffplatte als tragfähigen Untergrund kommt der spezielle weber.therm 309 Kleber zum Einsatz. So entfällt die Verdübelung und ein Arbeitsschritt wird gespart. Für den Oberputz stehen 161 Farben zur Auswahl, wahlweise auch mit AquaBalance.

weber.pas 461

weber.pas 461 ist ein Silikat-Oberputz zur Herstellung einer dekorativen Korn-an-Korn-Struktur, für außen auf weber.dur Unterputzen und als Oberbeschichtung für weber.therm Wärmedämm-Verbundsysteme geeignet.

PASSEND DAZU:

Isover Vario® KB1 Klebeband
Das Vario® KB1 Klebeband ist ein einseitiges Klebeband für den Innenbereich. Es wurde speziell für die Verarbeitung der Isover Klimamembranen Vario® KM / KM Duplex entwickelt.

Profi Tipp

Was bedeutet der sd-Wert?
Der sd-Wert steht für die „wasserdampf-diffusionsäquivalente Luftschichtdicke“ und wird in der Dimension „Meter“ angegeben. Er ist damit das Maß für den Widerstand, den eine Bauteilschicht wie die Dampfbremsfolie dem Durchgang von Wasserdampf entgegensetzt. Ein hoher sd-Wert, z. B. 100 m, bedeutet also, dass weniger Feuchte vom Innenraum in die Konstruktion übergeht. Umgekehrt kann aber auch weniger Feuchte wieder herausgelassen werden, was schnell zu Bauschäden führt, wenn Feuchte  durch mögliche Leckagen eingedrungen ist. Dampfbremsen mit geringeren sd-Werten verkleinern dieses Risiko. Ideal sind variable Klimamembranen, wie die Isover Vario® KM Duplex UV oder die feuchteadaptive Vario® XtraSafe, die ihren sd-Wert den Bedürfnissen anpassen können: Bei großem Dampfdruckgefälle im Winter sperren sie, bei geringem im  Sommer öffnen sie sich. Sie bieten damit den höchsten Schutz vor Feuchteschäden im Dach.